Ländliche Adaption

Neubau in Massivholzbauweise für eine Familie mit (Schwieger-)Mutter als ländliche Adaption einer Hof – Scheune Situation, in Emmendingen, 2010 – 2012
Entwurfs- und Detailplanung, baubegleitende Beratung

Hof Adaption Emmendingen

Treppe Spitzgiebel Holzhaus

Dach Empore Massivholzhaus

2 Familienhaus Emmendingen

Wohnzimmer Holzbalkendecke

Licht Treppenraum

Der Weg zu der gezeigten Hofbebauung in Holzbauweise  ging über den Entwurf mit zunächst mal sehr abstrakter Formgebung.  Ein Haus von der Stange passte nicht in die spezielle Situation eines breiten Hinterhofgrundstückes und zu der Kombination eines Wohnhauses für ein junges Paar mit der (Schwieger-)Mutter.  Zusammenleben und doch Privatheit haben waren die natürlich vorhandenen Anforderungen. Und die recht reglementierte Vorgabe aus dem Bebauungsplan, da der Ausläufer des Ortes Emmendingen gestalterisch mit den steilen, kleinen Giebelhäusern und bauernwirtschaftlicher Prägung, in seinem Bild bleiben wollte.

Das entstandene Arrangement aus Wohnhaus, darunter liegender Garage, dem Zwischen- und Eingangsbau, sowie dem scheunenartig anmutenden kleinen Wohnhaus für die Mutter, trifft sowohl die Anforderungen an die Wohnlichkeit als auch den Spiegel der Umgebung im positiven Sinne. Beide Wohnhäuser bieten im Inneren spannende Momente trotz recht kleiner Wohnflächen der einzelnen Räume, durch die vertikalen Sichtbezüge zwischen den verschiedenen Ebenen. So gibt es zum Beispiel in dem kleinen Wohnhaus auf der einen Seite ein Näh- / Gästezimmer mit 2m Höhe am tiefsten Punkt, und auf der gegenüberliegende Seite richtet sich der Blick aus dem Schlafzimmer über fast 4m Höhe in die im fernen erscheinende Schwarzwald Hügellandschaft.